Aktuelles

07.02.2018

Tagung "Forschung mit besonders vulnerablen Gruppen in der Psychiatrie"

Interdisziplinäre wissenschaftliche Tagung zu ethische Herausforderungen in der forensisch-psychiatrischen Forschung und der klinischen Demenzforschung


Neben einer Einführung zu den medizinethischen Grundlagen wird es einen Themenblock "Forensische Psychiatrie" und einen Themenblock "Klinische Demenzforschung" geben, und wir konnten mehrere Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen als Referenten zu diesen Themen gewinnen. Abschließen werden wir das Symposium mit einer Diskussion zum Thema "Forschung mit besonders  vulnerablen Gruppen in der Psychiatrie".

Veranstalter sind die AG „Ethik in der Psychiatrie“ in der Akademie für Ethik in Medizin e.V. (Koordinatoren: Dr. med. Jakov Gather, M.A. / Anna-K. Jakovljević, M.A. / Dr. med. Katrin Radenbach), das Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Göttingen und das Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, Ruhr-Universität Bochum.

 

Am 07.02.2018 in Göttingen im Tagungs- und Veranstaltungshaus „Alte Mensa“, Wilhelmsplatz 3

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Für diese Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Niedersachsen beantragt.

Anmeldung

Ihre Anmeldungen nimmt Frau Kähling / Akademie für Ethik in der Medizin e.V. bis zum 15.01.2018 per Email oder telefonisch entgegen: E-Mail: andrea.kaehling@medizin.uni-goettingen.de, Tel.: (0551) 39-9680

Downloads