W2-Professur: Molekulare Psychiatrie

Übergeordnete Ziele/Forschungsfragestellungen:

Alzheimer Demenz verstehen und therapieren lernen

Die Schwerpunktprofessur Molekulare Psychiatrie befasst sich mit den Grundlagen der Alzheimer Krankheit, deren Entstehung, Identifizierung von Einflussfaktoren und der Entwicklung neuer Wirkstoffe. Wir gehen zum einen der Frage nach, welche molekularen Ursachen Nervenzellen absterben lassen und welche Konsequenzen der Verlust dieser Zellen auf Lern- und Gedächtnisleistungen im Tiermodell hat. Zum anderen, welche molekularen Prozesse an diesen Vorgängen beteiligt sind. Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung von therapeutischen Antikörpern und deren präklinischen Validierung als potenzielle Wirkstoffe gegen die Alzheimer Krankheit.

Auswahl aktueller Projekte:

Entwicklung eines Medikaments gegen die Alzheimer-Demenz – eine Vision

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und MRC Technology (2017 umbenannt in LifeArc), eine in UK ansässige gemeinnützige Organisation, die für innovative medizinische Therapie-Forschung steht, arbeiten gemeinsam daran, neue Therapiemöglichkeiten für die Alzheimer Demenz zu entwickeln.

Die von der Technologie-Transfer-Organisation der Georg-August-Universität Göttingen, MBM Science Bridge GmbH, ausgehandelte Lizenz wird es der UMG ermöglichen, die Antikörper-Humanisierungs-Expertise von LifeArc zu nutzen.

LifeArc hat damit die exklusive weltweit gültige Lizenz für die Patentrechte der UMG für eine neue Behandlungsmethode für die sporadische und die familiäre Alzheimer-Demenz. Die Patentrechte basieren auf einer Erfindung, die von Dr. Thomas Bayer entwickelt worden ist.  In Abhängigkeit vom Erfolg der Weiterentwicklung und der Auslizensierung werden LifeArc und die UMG Einnahmen erhalten, die wiederum in von diesen beiden Organisationen durchgeführte Forschungsprojekte fließen kann.

Abbildungen

Abb. 1:

Modell

Abb. 2:

Neurodegeneration

 

Sonstiges:

Externe Homepage der FG Molekulare Psychiatrie:

http://www.alzheimer-bayer.de

Von Thomas Bayer erhaltene Preise und Auszeichnungen:

Doktoranden/innen (Medizin):

 

Ansprechpartner

Leitung:

Bayer
Prof. Dr. rer. nat. Thomas A. Bayer
W2-Professur
Telefon:
+49 (0)551 39-22912
Telefax:
+49 (0)551 39-10291
E-Mail:
tbayer@gwdg.de
PubMed:
Publikationen

Sekretariat:

Rommel-Fengewisch
Kerstin Rommel-Fengewisch
Sekretariat Prof. Dr. Bayer
Telefon:
0551-39-22151
Telefax:
0551-39-12655
E-Mail:
Kerstin.Rommel-Fengewisch@med.uni-goettingen.de

Technische Assistenz:

leer
Petra Tucholla
Telefon:
+49 (0)551 39-9794
E-Mail:
p.tucholla@med.uni-goettingen.de

Naturwissenschaftliche Postdocs:

leer
Dr. rer. nat. Yvonne Bouter
Telefon:
+49 (0)551 39-65248
E-Mail:
yvonne.bouter@med.uni-goettingen.de
PubMed:
Publikationen

Doktoranden/innen (Naturwissenschaften):

leer
Martina Stazi
Telefon:
+49 (0)551 39-66934
leer
Silvia Zampar

Projektgruppe Molekulare Mechanismen der Neurodegeneration
Projektgruppenleiter

Wirths
apl. Prof. Dr. rer. nat. Oliver Wirths
Telefon:
+49 (0)551 39-10290
E-Mail:
owirths@gwdg.de
PubMed:
Publikationen

Projektgruppe Molekulare Mechanismen der Neurodegeneration
Mitarbeiter

leer
Freyja Aichholzer
leer
Florian Herzog
leer
Karen Hornung
leer
Anna-Lina Gerberding
leer
Naomi Giesers
leer
Farah Spantgar
leer
Martina Stazi
Telefon:
+49 (0)551 39-66934
leer
Silvia Zampar
Weitere Informationen / Links