Tanztherapie

Die Tanztherapie ist eine künstlerische und körperorientierte Psychotherapie.

Man muss weder tanzen können noch ein Bewegungstalent noch Künstler sein, um von der positiven Wirkung der Tanztherapie zu profitieren.

Sie beruht auf dem Prinzip der Einheit und Wechselwirkung zwischen körperlichen, emotionalen, psychischen, kognitiven und sozialen Prozessen. Die zentrale Medien sind Bewegung und Tanz unter Miteinbeziehung von Objekten wie Stäben, Bällen, Tüchern, Tauen, Seilen etc. Das reflektierende psychotherapeutische Gespräch gehört unmittelbar dazu und dient der Reflexion und Integration in das Alltagsleben.

Die Diagnostik ist gegründet in bewegungsanalytische Verfahren und bezieht nonverbale Bindungs- und Verhaltensmuster mit ein.

Unsere Mitarbeiterin ist qualifizierte Tanztherapeutin mit BTD Standards (Berufsverband der Tanztherapeuten Deutschlands) und besitzt daher Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen über Forschungsergebnisse, Fachforen und Fortbildungen.

Dieses Angebot findet sowohl in Gruppen- als auch Einzeltherapien statt.

 

Inhalte und Ziele:

 

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
kerstin.barth@med.uni-goettingen.de, Tel.: 0551-39-10995